Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Liebe Forumsbenutzer
Halt euch kurz und prägnant in den Diskussionen!
Ansonsten meldet Probleme an mail@zalp.ch

Arbeit auf der Alp als Drittstaatsangehöriger?

Hallo zusammen

seit langem schon geht mir der Gedanke nicht aus dem Kopf, einen Sommer auf einer Alp zu verbringen. Nun bin ich seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen, und er findet das auch sehr interessant. Unser "Problem"- er ist aus Chile.
Ich lebe seit langem in der Schweiz, bin gebürtige Deutsche mit C Niederlassung. Bis jetzt "pendeln" wir beide zwischen den Kontinenten (und Kulturen).
Den kommenden Winter werden wir wieder in Patagonien verbringen, und jetzt wird es langsam Zeit, Pläne für nächstes Jahr zu konkretisieren.
Deshalb meine Frage- hat jemand Erfahrungen mit Arbeitserlaubnis etc für Drittstaaten? Ich habe hier schon rausgelesen, dass es quasi unmöglich ist, und das entmutigt mich natürlich ein bisschen.

Vielleicht noch kurz zu uns...
Er ist auf einem "Campo" gross geworden und erfahren mit Kühen, Schafen, Pferden. Allerdings nur zur Fleischhaltung (Kühe, Schafe), wir können beide noch nicht käsen. Er spricht spanisch und englisch und versteht auch etwas hochdeutsch.
Ich bin gelernte Schneiderin, arbeite seit Ewigkeiten in der Gastronomie und liebe Tiere.

Wir sind beide sehr gute Anpacker und viel arbeiten (auch körperlich)gewohnt. Wobei mir schon bewusst ist, dass ein Alpsommer nochmal eine neue Herausforderung wäre.

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mir jemand etwas positives zu berichten hätte.

Vielen Dank und sonnige Grüsse
Jessy und Nicolas
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.