Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Liebe Forumsbenutzer
Halt euch kurz und prägnant in den Diskussionen!
Ansonsten meldet Probleme an mail@zalp.ch

Käsepflege

bearbeitet September 2008 in Käsereien
Hallo zusammen,
habe im Keller einen 1-jährigen Alpkäse stehen. Ein Teil davon würde ich natürlich gerne schon essen, den anderen noch ca. 2 Jahre stehen lassen. Kann mir vllt jemand sagen, wie ich den angehenden 3-jährigen Käse pflegen/putzen soll? Es ist ja dann kein ganzer Laib mehr, sondern schon angeschnitten.
Danke schonmal,
eure Gelii

Kommentare

  • hallo gelii
    dein wunsch ist verständlich, ich halte es allerdings für ein gewagtes experiment, das nach meiner prognose wahrscheinlich scheitert.
    es ist mir bei jungem (6-8 wochen altem) käse schon passiert, dass er mir nach dem anschneiden zuwenig aroma hatte. also hab ich den käse halbiert und die schnittfläche mit schmiere bearbeitet wie bis anhin den ganzen laib. innert kurzer zeit war der schmierebelag nicht mehr vom rest der rinde unterscheidbar und 1 1/2 monate später wurde der "schnitt"käse genussreif verspiesen.
    der unterschied einer jährigen rinde zu einem jährigen käseteig ist jedoch so gross, dass du damit rechnen musst, dass es die schnittfläche durch die grossen feuchtigkeitsunterschiede aufreissen kann, was wiederum schimmelbildung in den spalten ermöglicht. ich würde es sein lassen, jährigen käse entweder innert ein paar wochen verspeisen, oder halt unbeschnitten älter werden lassen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.