Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Liebe Forumsbenutzer
Halt euch kurz und prägnant in den Diskussionen!
Ansonsten meldet Probleme an mail@zalp.ch

Wie reel sind die Richtlöhne?

bearbeitet November 2009 in Vertrag, Versicherung, Lohn
Moin

Ich habe mir mal die Richtlohntabellen für Älpler angeguckt, die ich so im Netz gefunden habe.
Nun ist es meiner Erfahrung nach so, dass besonders im landwirtschaftlichen Bereich bezüglich Bezahlung zwischen Theorie und Praxis ein erheblicher Unterschied besteht.
Von daher würde mich mal interessieren, ob diese Richtlöhne in etwa dem entsprechen, was auch tatsächlich auf den Alpen bezahlt wird, oder ob Bauern und Behörden wie so oft jeweils ihr eigenes Süppchen kochen.

Kommentare

  • Hallo Tobias
    die Richtlöhne sind nur Richtschnüre - einhalten muss sie niemand, dafür gibt es keine rechtliche oder moralische Verpflichtung. Es liegt an dir, Richtlöhne zu fordern und sonst den vertrag mit dieser Alp nicht abzuschliessen.
    Manche Bauern zahlen Richtlöhne, dies sind insbesondere die grösseren Alpen von Genossenschaften, denn da geht es nicht ums Portemonnaie des einzelnen Alppächter oder Privatälpler. Aber wenn es auf dem Stellenmarkt viele Alpleute gibt, bestimmt eben das Angebot auch den Preis.
    Fairerweise muss gesagt werden, dass auch manche ÄlplerInnen ihren Alpmithilfen keine Richtlöhne auszahlen.
    Über den Daumen gepeilt wird in der Praxis sicher weniger bezahlt, als die Richtlöhne fordern. Es liegt also auch an uns ÄlplerInnen, uns nicht gegenseitig bei Lohnverhandlungen zu unterbieten.
    Gruss zalpadmin
  • In der Praxis geschieht meines Erachtens so ziemlich das Gegenteil. Die meisten versuchen, so wenig wie möglich zu bezahlen und so viel wie möglich zu verdienen. Das ist völlig falsch gedacht. das ist die ganze Misere. So geht alles den Bach runter. Anstatt der Wert jeder Arbeit geschätzt wird und miteinander geteilt wird, was zum schönen und friedlichen und gerne miteinander führen würde... aber eben. Gottseidank gibt es auch andere! Es geht schon... YES, WE CAN!! ;-)
  • Der Lohn ist wie bei jedem Job eine Verhandlungs-Sache.
    Er stellt sich zusammen aus der Erfahrung, dem bisherigen Job, der Ausbildung und so weiter. Steigt doch einfach hoch ein, der Alpmeister geht sowieso runter. :-)
    Bei mir hat das genützt, ich bekomme mehr als er mir ursprünglich zahlen wollte!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.