Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Liebe Forumsbenutzer
Halt euch kurz und prägnant in den Diskussionen!
Ansonsten meldet Probleme an mail@zalp.ch

schwarze Listen

bearbeitet Januar 2013 in Anregungen zum Forum
Was haltet Ihr von einer sog. "Schwarzen Liste"?
(siehe Kommentar Kategorie Alpneulinge)

Kommentare

  • bearbeitet Januar 2013
    Hallo

    schwarze Schafe wird es immer geben, damit muss man leben und manchmal gefallen sie mir auch. Schwarze Liste werden immer gefordert werden, sie gefallen mir aber grundsätzlich nicht. Aus diversen Gründen:
    - wer will für die Richtigkeit einer schwarzen Liste verantwortlich sein?
    - wenn es mit dem einen zwischenmenschlich nicht klappt, kann es mit einem anderen trotzdem klappen
    - man müsste solche Listen nicht nur von Alpmeistern erstellen, sondern auch von ÄlplerInnen
    Am Rande: Oft ärgern sich die über andere, die von den andern auch als ärgerlich befunden werden.

    ÄlplerInnen können stressige Alpsommern beim Stellenantritt mit wenigen Punkten vorbeugen:
    - Frag nach der Telefonnummer der letztjährigen Älplern
    - Beharre auf einen schriftlichen Vertrag mit Lohnangabe
    - Schau dem Alpmeister in die Augen!
    Weiteres findet man im "Neuen Handbuch Alp". Schlechte Vorbereitung ist Eigenverschulden, da kann man nicht die anderen verantwortlich machen.
  • Hallo,es fehlt das Thema Alpstellenbewertung.
    Ich bin 630km einfache Strecke ins Tessin gefahren und voll reingefallen.
    Die Stelle war als Melker ausgeschrieben,wobei ich ein Greenhorn bin und dann kam zusätzlich Stall ausmisten ,Tiere füttern,abends wieder einsammeln(was bei der Verzasca Nero ein Glücksspiel ist).
    Es ist ganz wichtig,denn Qualitätssicherung und Zertifizierung gibt es in der Industrie schon lange.
    Aber anscheinend gilt da immer noch Arbeitskraftausbeutung
  • Hallo Samurai
    die Kategorie ist eröffnet, du kannst mit Ideen loslegen.
  • samurei... was sollte (deiner Ansicht nach ) ein Melker für Aufgaben bezw. Arbeiten verrichten? Wenn du
    gerne im Kuhdreck herumstöpselst, ist wohl ausmisten kein Thema für dich. Vergiss bitte den Liegestuhl nicht, wenn du z'Alp gehst.
  • Das ist ja wirklich blöd dass mann auch noch ausmisten muss wenn mann schon gemolken hat. Habe mir letztes jahr beworben als Käser und musste sogar dass kessi nachher sauber putzen! Das mir das keiner gesagt hat, lächerlich!
  • Fände die Einrichtung eines schwarzen Brettes ne sehr wichtige Sache. Denn auf meiner diesjährigen 4-Personenalp hat nicht nur ein MA negative Erfahrungen mit dem Pächter gemacht, sondern ALLE von uns!!!!!
    Finde es wichtig vor Menschen zu warnen, die sich NICHT an Absprachen halten. Is nämlich ein biß´l blöd wenn man trotz anderweitiger Zusagen am Ende der Alp mitbekommt, dass man weder gemeldet noch versichert war und der Arbeitgeber einen die ganze Zeit deswegen grob belogen hat. Außerdem mußte ein Kollege einen Teil seines Gehaltes mit anwaltlischer Drohung einklagen.
    Laut den Bewohnern nahegelegener Chalees ist dies dort auch eher an der Tagesordnung, als ein Einzellfall. Mal ganz abgesehen von der Behandlung einiger MA durch den Pächter.
    Wäre auch nicht die einzige Alp von der mir solche oder ähnliche Dinge berichtet worden und dass von sehr lieben Menschen, welche es nicht nötig haben andere ohne Grund oder aus persönlichen Gründen in den Dreck zu ziehen.
  • So ein schwarzes Brett wäre wirklich gut um nicht von dem Arbeiten auf der Alp entäucht zu werden. Mir wurde auch das Blaue vom Himmel herunder versprochen und nix ist eingehalten worden. Lohnvereinbarungen und so weiter.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.