Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Liebe Forumsbenutzer
Halt euch kurz und prägnant in den Diskussionen!
Ansonsten meldet Probleme an mail@zalp.ch

zalpadmin

Über

Benutzername
zalpadmin
Beigetreten
Besuche
1,025
Zuletzt aktiv
Rollen
Administrator

Kommentare

  • Hallo Musimon die Möglichkeit gibt es. Am bestens machst du ein Inserat auf der Pinnwand der zalp: https://www.zalp.ch/index3.php?content=kleininserate Du findest Angebote zu Alphütten und Maiensässen auch auf dem Netz, z.Bsp. unter: https://s…
  • Hallo Eumel Für die Lohnabrechnung gilt: Einkünfte von Direktverkauf müssen zum abgemachten Bruttolohn hinzugerechnet werden und erhalten die entsprechenden Abzüge bei AHV undsoweiter. Das bedeutet dann, dass diese Einkünfte bei deinem Lohn im Loh…
  • Hallo Lars ich vermute, damit werden die Hörner gezwungen parallel in die Höhe zu wachsen und nicht seitlich hinaus. Wie etwa bei einer Zahnspange beim Menschen. Gruss Giorgio
  • Hallo Roger An die Sennenkurse am Plantahof kannst du nur gehen, wenn du schon einen Sommer Alp hinter dir hast und einen Alpvertrag in der Region. Am besten gehst du aber zum erstenmal als Zusenn auf eine Alp. Falls du hier widerborstig bist, kan…
    in Seminare Kommentar von zalpadmin Februar 2017
  • Hallo Jo von einer offiziellen Höchstgrenze habe ich noch nie gehört. Sofern es für die Steuer ist: Du musst die Spesen belegen können, dann nehmen sie dir das auch ab. Nachfragen kannst du bei den Agro-Treuhandstellen. Für Graubünden: http://www.…
  • Hallo Thomme Unten habe ich dir einen Pachtvertrag angehängt, damit du sowas wie eine Checkliste hast. Am besten fragst du aber auch beim vorherigen Pächter nach, was wie vertraglich abgemacht wurde. Wenn dir Bauern Vieh raufbringen, müssen sie …
  • Hallo Manu Die IG-Alp sammelt Adressen von ÄlplerInnen, die Plätze für Schnupperlinge anbieten. Frag nach beim Alpofon: alpofon@ig-alp.org oder 076 711 39 21. Gruss von zalp
  • Hallo Florentine Alles ist möglich, auch dass du eine Alp findest. Normalerweise hast du auf der Alp keine Zeit zum Lesen. Denn wenn du zum ersten Mal auf die Alp gehst, solltest du mit einem Team gehen, das dich «mittragen» kann. Das Team müss…
  • Im Anhang findest du 13420 Kuhnamen, vielleicht findet sich darunter auch ein Hundenamen, sonst nenn ihn einfach Bläss oder Pastore. Viel Glück!
  • Hallo Sonja unter http://www.seterkultur.no/ findest du einige Information zur Alpwirtschaft in Norwegen. Auf dieser Website hat es auch eine kleine Stellenbörse. Wenn du persönliche Erfahrungen von Schweizer ÄlplerInnen hören willst, die in No…
  • Hallo Carla Ferrari in Schwanden GL verkauft Schirme mit Holzgestänge (Frage bitte nach «Tessiner Art» oder «Älplerschirm»). Sie kosten knapp 180 Franken. Es gibt sie in vier Farben und sie sind untötlich. Nebenei hat er auch andere robuste Schirme…
  • Hallo Katharina soviel ich weiss, sind die kantonalen Stellen für die Wanderwege für die Durchgänge zuständig. Der Älpler/Bauer aber kann es machen wie er will, vorausgesetzt, der Durchgang ist für Wanderer und Biker gekennzeichnet. Infos findest d…
    in Viehsperre Kommentar von zalpadmin Januar 2016
  • Hallo Verena 1. Ohne Erfahrung würde ich dir eine kleine Alp raten. 2. Ohne Erfahrung würde ich dir eine Alp mit Kühen raten. Eine Milchkuhalp mit Käserei braucht am meisten Personal. Wenn die anderen ÄlplerInnen Erfahrung haben, passt auch eine un…
  • Hallo Malte 1. Die Aufgaben der Hilfe sind je nach Alp unterschiedlich, meist geht es um Stall putzen, Mithelfen beim Zäunen, Kochen, vielleicht Helfen beim Käsen, Käse schmieren – so der Gang-go oder "Chasch mer no dies und das". Du musst das gena…
  • Hallo Malte 1. Du bist noch nicht zu spät dran für eine Stelle auf Sommer 2015. 2. Die Alpzeit ist meistens von Mitte Juni bis Mitte September. Wenn du dafür sorgst, dass du dann Zeit hast, zeigst du, dass es dir ernst ist. 3. Fang als Gehilfe an. …
  • Hallo Spenzer ein Drehgestell kenne ich nicht, die ÄlplerInnen, die ich gesehen habe, haben die Käse immer von Hand gewendet, manchmal zu zweit. Aber einer, der es wissen müsste, ist der Alpkäsereiberater im Berner Oberland, Hanspeter Graf vom Hondr…
  • Hallo Merla Freut mich, dass du kommst. Du musst dich nicht anmelden, kannst einfach kommen. Das Treffen beginnt um 10 Uhr und geht bis ca. 16 Uhr. In der Agenda vervollständige ich diese fehlenden Angaben noch. Falls du übernachten musst, melde dic…
  • Hallo Merla möglich, dass es ein Treffen in Witzenhausen gibt, das Team dafür ist sich aber erst am sammeln. Wenn klar ist, ob und wann das Treffen stattfindet, findest du die Angaben dazu in der AGENDA auf http://www.zalp.ch. Das Treffen eignet sic…
  • Hallo Janil das zalpforum ist wohl nicht die richtige Stelle für deine Tierfragen. Dafür gibt es eine Menge gute Bücher im Buchhandel und im Netz z.B das Schafforum: http://www.schafforum.ch
  • Hallo Berni Richtig. Sofern du einen Einzelvertrag hast. Anbei der Normalarbeitsvertrag für das Alppersonal Kanton Graubünden. Er beruht auf dem Obligationenrecht. Beachte: Der Normalarbeitsvertrag NAV ist ein Rahmenvertrag, der Richtlinien punkto …
  • Hallo Berni Für das Bündner Alppersonal heisst es bei den Richtlöhnen: «Bei den aufgeführten Richtlöhnen handelt es sich um Bruttobarlöhne. Der Ferien- und Freizeitanspruch sowie die Verköstigung wurden in den Berechnungen berücksichtigt und sin…
  • Hallo Barbara Eine Vorlage für die Bewerbung habe ich nicht. Soviel ich weiss, ist dies in den Kantonen verschieden geregelt, evtl. beim Amt für Landwirtschaft des Kantons nachfragen, wie man da vorgehen muss. Unter folgendem Link findest du den Pa…
  • Hallo Alicia und Corinne im Innovationskatalog von AlpFutur finden sich auch noch ein paar Ideen zur Schotteverwertung, siehe: http://www.alpfutur.ch/src/2012_innovation_katalog.pdf Gruss Giorgio
  • Hallo Alicia und Corinne im Anhang ein paar Überlegungen zur Schotte-Verwertung aus dem Neuen Handbuch Alp. Und dazu ein Bild von der Mettmenalp ob Schwanden GL, wo sie Schotte den Kälber vertränken. Gruss Giorgio
  • Hallo Lila Laura am besten du fragst konkret bei ADAC nach. Dann bekommst du sicher eine richtige Antwort. Und die kannst du dann direkt hier im Forum wieder reinkopieren. Dank und Gruss, zalp
  • Hallo Micha melde dich am Besten erstmal bei der Gemeinde, wo du angestellt warst und schildere ihnen dein Problem. Die sollten dir weiterhelfen können oder dem Alpmeister Druck machen. Viel Glück!
  • Hallo Quesina Der gute Ratschlag ist: Mach einen Vertrag. Das kann ein Zettel sein, das kann ein Normvertrag sein. Wenn im Sommer etwas schief geht, dann kann es gut sein, dass das jetzige Vertrauen vom Bauern und dir vorbei ist. Und ihr könnt viel …
    in Vertrag Kommentar von zalpadmin März 2013
  • Mir hat Flexothan als Regenkleidung gute Dienste erwiesen: http://www.abacuscity.ch/abashop?s=378&p=hierarchyoutline&hi=620.00&hl=2 Sonst Jeans, Baumwollhemden und -leibchen und Schafwollpullover.
  • Hallo Andrea ab diesem Sommer brauchen Alpen, die Käse exportieren eine Betriebsbewilligung (auch wenn ein Senn, einer Sennerin aus DE Käse mitnimmt). Die Bewilligung wird durch das kantonale Lebensmittelamt erteilt. Die Kosten dürften so um die 300…
  • Hallo Katharina Meinst du vielleicht ein Stelle auf einen Bergbauernhof, der Kräuter anpflanzt? Dann melde dich bei der Schweizer Bergheimat, die Adresse findest du unter: http://www.schweizer-bergheimat.ch/ Es gibt dort ein FORUM, wo auch Stellen g…
    in Kräuteralm Kommentar von zalpadmin Januar 2013