He Hirt

Klagen über die Bauernschaft hört man allenthalben, wenn die ÄlplerInnen ihre Alpgeschichten ausbreiten. Vieles davon ist nur die eine Häfte des zerbrochenen Hirtenstocks. Hier erzählt eine Bäuerin, wie sie die «Zusammenarbeit» zwischen Bauern und Hirt wahrnimmt. Text und Bild einer Bäuerin, die ungenannt sein möchte. Es ist unglaublich, wie respektlos und entwürdigend auch heute noch […]

Lesen Sie weiter


Aus Filmen lernen

Drei Filme zur Weidebewirtschaftung auf Alpen zeigen, wie man Sömmerungsweiden pflegen kann. Älpler aus den Kantonen Bern, Graubünden und Wallis erklären ihre Nutzungsweise. Es liegt in der Natur der Sache, dass sie nicht immer gleicher Meinung über die beste Bewirtschaftsungsart sind. Lesen oder schauen Es soll ja ÄlplerInnen und BäuerInnen geben, die lesen keine Bücher. […]

Lesen Sie weiter


Natürlich hornlose Kühe sind auf dem Vormarsch

Natürlich hornlose Milchkühe gibt es erst wenige. Doch deren Anzahl nimmt zu. Weil damit das Enthornen wegfällt, sparen Bauern Geld und Zeit, den Tieren bleibt Stress erspart. Das freut scheinbar auch den Tierschutz. Text Michael Wahl (LID), Bild Giorgio Hösli Nicht natürlich aber trotzdem hornlos: Viele Kühe in der Schweiz werden als Kälber enthornt. Merlyn […]

Lesen Sie weiter


Bedingungsloses Grundeinkommen und Landwirtschaft

Die Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen» will durch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens «der ganzen Bevölkerung ein menschenwürdiges Dasein und die Teilnahme am öffentlichen Leben» ermöglichen. Was könnte dies für die ProduzentInnen und für die Entwicklung der Landwirtschaft in der Schweiz bedeuten? Text: Sandra Ryf | Film: gtv Eine einfache Idee Es ist eine einfache […]

Lesen Sie weiter