Das Wetter im Sommer 2019

Der Sommer ruft – und die Wetterpropheten spitzen ihre Ohren. Was sie hören, sehen, schmecken und erschnüffeln geben sie an der Frühlingsversammlung kund. Und so wird das Wetter im Alpsommer 2019:

Suter Peter «Sandstrahler», Ried-Muotathal

Juli Heumonat: Bis am 10. mehr bewölkt als schöne Tage. Dann bis 20. mehr trocken mit Gewittern. Bis Ende mehr schöne und trockene Tage.
August: Bis am 7. mehr bewölkt mit gewittrigen Platzregen. Bis 22. mehr trocken. Bis Ende viel bewölkt und starke Abkühlung, Schnee bis 2000 m.
Herbstmonat: Bis am 18. schönes Ernte- und Wanderwetter. 18. bis Ende trocken, doch Meister Winter schaut ins Tal hinunter. Eidg. Bettag (15.) trocken.
Zusammenfassung: Der Sommer wird mehr trockene Tage haben, einzelne Hitzetage. Der Ortsstock (Glattalp) wird alle Monate einen weissen Hut bekommen. Der Herbst wird mehr trocken, gegen Ende wird er mit Meister Winter fusionieren.

Holdener Alois «Tannzapfen», Schwyz

Juni: In der 1. Hälfte veränderliches Wachswetter mit einigen Gewittern. In der 2. Hälfte viel schönes Heuwetter. Fronleichnam am 20. schön mit Gewittern. Juli: In den ersten 10 Tagen keine grosse Nachfrage nach Sonnencrème, zu feucht. Vom 11. bis 24. schön heiss, aber starke Gewitter. Ab 25. bis 31. besonders in den Bergen teils bewölkte Tage und gewittrig. August: In der ersten Hälfte mehrheitlich schön, aber starke Gewitter. 16. bis 31. Abkühlung auf angenehme Temperaturen und mehr Regen gegen Ende. Grill- und Bergchilbiwetter am 15. August. September: Anfangs trocken, teils leichter Föhn. Vom 11. bis am 20. wird der Schneemann sich auf den oberen Alpen zeigen. 21. bis Ende wird es neblig, oben sehr schön.
Zusammenfassung: Der Sommer wird veränderlich. Der Herbst zeigt sich von der schönen Seite.

Horat Martin «Wettermissionar», Rothenthurm

Juni: Bis am 10. ist man mit der Sonne noch zufrieden. Aber nachher starke Regenfälle, die Badelustigen können auf den Fussballfeldern schwimmen. Zuletzt ist mit einigen Aufhellungen zu rechnen.
Juli: Anfangs ist es noch recht schönes Wetter. Im zweiten Drittel ist wieder eine Regenperiode zu erwarten. Auf Ende wird’s sehr heiss, man kennt die sonnengebräunten Leute fast nicht mehr.
August: Am 1. ist’s nicht gefährlich im Freien Feuer zu entfachen, da Regen genug vorhanden ist. Bis Mitte ist keine Trockenheit zu erwarten. In der zweiten Hälfte immer noch zu nass.
September: Der Herbstmonat beginnt mit mehr Aufhellungen. Um Mitte ist es auf den Alpen miserabel schlecht mit dem Gras, viel Niederschlag. Die letzte Zeit im Monat wird es wieder sonniger milder.
Zusammenfassung: Im Grossen und Ganzen ist der Sommer zufriedenstellend, mit Ausnahme des August. Der Herbst könnte etwas besser ausfallen, aber man muss ihn nehmen wie er ist.

Hediger Kari «Naturmensch», Küssnacht

Juni: Für die Alpauffahrten bis Mitte Monat angenehmes, meist trockenes Wetter mit schon viel Ungeziefer, Brämen. Vom 16. bis zum 30. mehr nass als schön mit Bise. Am Siebenschläfertag (27.) schön.
Juli: Wenn die Bise nicht geht zum Heulen, fast zu heiss. Ab dem 12. bis 25. noch heisser mit Gewittern und schwül, verschiedene Winde sind im Spiel. 26. bis Ende kühler, ganz oben Schnee möglich.
August: Am 1. August dauern die Ansprachen nicht lange, es seicht in Strömen. Darauf folgt schönes Wetter mit Donner und Blitz bis Ende der Hundstage am 27. Die letzten Tage veränderlich.
September: Fängt mit starkem Bisennebel an. Die Jäger sollten mit Kanonen schiessen, die Gämsen und Hirsche sind sonst nicht findbar. Vom 12. bis Ende mehr trocken als nass; rauh-lüftig, nachts kalt. Am Bettag (15.) herrscht Grillwetter.
Zusammenfassung: Der Sommer wird recht gut mit Temperaturschwankungen. Der Herbst ist oben angenehmer als unten.

Ulrich Roman «Jöri», Bisisthal

Brachet: Viel Regen und obe use Schnee. Vom 7. bis 19. durchzogen, Sonne und Regen wechseln sich ab. Das letzte Drittel sonnig und warm.
Heumonat: Weiterhin Heuerwetter bis am 9. Dann trübe Tage mit Nebel bis am 17. Ab dann ist mit Gewittern zu rechnen, aber heiss und Wachswetter. August: In der ersten Hälfte des Monats ist mit vielen schönen und heissen Tagen zu rechnen. An Maria Himmelfahrt (15.) Regen. Zweite Hälfte mehr Regen als Sonnentage.
Herbstmonat: Schönes und warmes Ernte- und Älplerwetter. Ab dem 7. kalt und regnerisches Wetter bis am 20. Ende Monat zeigt sich die Sonne an vielen Tagen, schönes und warmes Herbstwetter.
Zusammenfassung: Schöner Sommer mit heissen Tagen und Gewittern. Herbst: durchzogen, viel kalt und Regen.

Holdener Martin «Musers», Schwyz

Juni: Fängt mit wechselhaftem Wetter an, keine 3 Tage aneinander schön. 14. Juni ideales Wetter für den Frauenstreiktag, dann haben sie endlich Zeit zu den Kindern zu schauen und die Windeln zu waschen um sie an der Sonne aufzuhängen. Auf Ende beständiges Wetter.
Juli: Anfangs ein paar Tage Regen. Bis zum 18. sehr gewitterhaftes Wetter. Dann folgt mehrheitlich schönes heisses Wetter.
August: Wenn die Klimaaktivisten mit den Fliegern von ihren Ferien so langsam nach Hause kommen treffen sie hier nicht das schönste Wetter an. Zweite Hälfte des Monats schön. Eidg. Schwingfest Zug (24. + 25.) schön oder sicher ein Innerschwyzer Schwingerkönig.
September: Fängt schön an mit ersten Nebelbänken. Um Mitte Abkühlung. Ende kühl aber schön.
Oktober: Regentage haben das Zepter in der Hand. Ab dem 10. wird es wieder schön. Ab dem 20., der auch schön ist, haben wir den Klimaweltuntergang überstanden.
Zusammenfassung: Sommer mit ziemlich mehr Regen als letztes Jahr. Im Herbst Wetter für die Mäuse, da es den Katzen zu nass ist zum Mausen.

So stehts geschrieben auf dem Schirm. Wer mehr wissen will zu den Wetterpropheten, schaue hier: www.wetterpropheten.ch/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.