Den Pflanzen an den Kragen

Website mit Infos zur Problempflanzenbekämpfung auf den Alpen

Momentan geht es um die Alpenblacke, das Alpenkreuzkraut, den Weissen Germer, die Binsen und die Farne. Aber weitere «Problempflanzen» werden folgen.
Die Informationen zu den Pflanzen sind angenehm strukturiert aufgebaut. Zuerst gibt es Infos zu «Vorkommen und Verbreitung», darauf folgt die «Situationsanalyse» und als Drittes gehts zur Praxis mit den «Massnahmen zur Regulierung». Die trockenen Infos werden mit einem Film garniert.

Wer steckt dahinter?

So sagt es PaturaALPINA selber: «DigiPlanAlp ist ein Verbundprojekt zum Thema «Problempflanzen auf Alpen» zwischen Agridea, FiBL, Agroscope und dem Büro Alpe. Im Auftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft wird das bestehende praktische und theoretische Wissen im Umgang mit Problempflanzen im Sömmerungsgebiet aufgearbeitet und digitalisiert. Die Inhalte werden auf der Website, in Kurzfilmen auf youtube und der Agridea-App verbreitet und aktualisiert.»

Ja dann: Packt die Pflanzen am Kragen: https://www.patura-alpina.ch/

Aufruf «Sammeln von Praxiswissen»

ÄlplerInnen, die erfolgreiche Erfahrungen im Umgang mit Problempflanzen haben, werden gebeten, davon zu berichten. So soll möglichst viel Praxiswissen gesammelt und geteilt werden können. Kontakt: Daniel Mettler, Agridea, 052 354 97 84, daniel.mettler@agridea.ch