Drecklöcher

Bild © AgroscopeNachdem Agroscope ALP die letzten Jahre ständig an der Hygiene bei den Milchbetrieben und Alpsennereien gefeilt hat (und an den Käsekulturen getüftelt hat, die dann als Lochbildner verkauft wurden), propagiert sie jetzt mehr Dreck im Käse. Heustaub ist das neue Allerweltsmittel, um mehr Löcher in den Käse zu bringen. Per Computertomografie haben die Forscher von Agroscope und Empa die Lochbildung im Käse erfasst und verblüfft bemerkt, wie sie je nach Zugabe von Heustaub die Menge an Löchern steuern konnten. Inwieweit dies die Inhaltsangaben beim Etikettieren der Käse «Neue Formel – Jetzt mit einer Prise Heustaub!» beeinflussen wird, ist offen. Man darf gespannt sein, wie viele ÄlplerInnen die Reste ihrer Hosensäcke ins Kessi ausleeren. Aber wir wollen nicht vergessen: satt wird man vom Käse, nicht von den Löchern.

Quelle: Pressemitteilung Agroscope, 28. Mai 2015: 1439.pdf

Wer gut englisch und gut wissenschaftlich kann, findet detallierte Informationen unter:
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0958694615000631#

Ein Gedanke zu „Drecklöcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.