Ersatzpersonen für Alpsaison 2020 gesucht

Auch die Alpwirtschaft ist auf ausländisches Personal angewiesen. Nach aktuellem Stand kann dieses zwar in die Schweiz einreisen, muss aber rechtzeitig gemeldet werden. Trotzdem rechnen der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) und zalp damit, dass in dieser Alpsaison das Personal knapp wird. Deshalb werden in der Schweiz wohnhafte Personen gesucht, die sich für einen Einsatz auf der Alp interessieren.

Medienmitteilung des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbandes SAV

In Einzelfällen können wegen Corona trotzdem Probleme auftauchen, z.B. wenn eine ausländische Arbeitskraft nicht einreisen will. Ebenfalls noch nicht geklärt ist, ob Kinder von Älplern mitreisen können. Der SAV hofft hier auf sinnvolle Lösungen seitens der Behörden. Wenn Alppersonal kurzfristig nicht anreisen kann, ergibt sich für betroffene Alpen eine Notsituation: Sie müssen für eine ganze Saison Personal für die anspruchsvollen Arbeitsstellen finden.

Personen mit Durchhaltevermögen gesucht

Alpbetriebe suchen Personen, die körperlich fit sind, keine Angst vor langen Arbeitstagen haben und möglichst Erfahrung in der Landwirtschaft mitbringen. Das Alppersonal muss gut in einem kleinen Team zusammenarbeiten können, tolerant sein, und Teamkollegen unterstützen, auch wenn die Arbeitstage  ermüdend sind. Belohnt wird man einer sinnstiftenden Tätigkeit und einem ausserordentlichen Erlebnis im Einklang mit der Natur. Auf www.alpofon.ch finden sie weitere Informationen zu einem Einsatz auf der Alp.

Alpbetrieb – Personal  – Wie gehen Sie vor?

Saisoneinsatz: Können Sie einen ganzen Saisoneinsatz leisten? Melden Sie sich direkt bei einem Inserenten auf www.zalp.ch und/oder schalten sie selber ein Inserat auf.
Einspringen: Können Sie bei Bedarf einige Wochen einen Ersatz-Einsatz auf einer Alp leisten? Dann füllen Sie das Anmeldeformular aus, das Sie auf www.alpofon.ch finden, und schicken Sie es an alpofon@ig-alp.ch.
Alpbetrieb: Kann ihr ausländisches Personal wegen der Corona-Krise die Alpsaison nicht antreten? Schalten Sie ein Inserat auf www.zalp.ch, durchsuchen Sie die Angebote an Arbeitskräften. Ebenfalls empfehlen wir, die Suche über Facebook und in ihrem privaten Umfeld zu verbreiten sowie landwirtschaftliche Stellenportale zu nutzen (z.B. agrarjobs.ch).

Kontaktperson bei Rückfragen:
Andrea Koch, Schweizerischer Alpwirtschaftlicher Verband
info@alpwirtschaft.ch, 076 216 11 20

Mit diesen Eigenschaften könnten Sie ein guter Älpler oder eine gute Älplerin sein:

  • Keine Angst vor langen Arbeitstagen.
  • Körperlich fit und Freude an körperlicher Tätigkeit.
  • Wenn möglich Erfahrung in der Landwirtschaft (z.B. melken, zäunen, weiden), evt. bereits Alperfahrung.
  • Kann gut im Team zusammenarbeiten, offen gegenüber anderen Gewohnheiten und Ansichten, unterstützend.
  • Sauberkeit im Umgang mit Lebensmittel, hygienisch.
  • Verantwortungsvoll (Verantwortung oder Mitverantwortung für Tiere).
  • Freude am einfachen Leben im Einklang mit der Natur.

 

Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) ist die nationale Organisation der Alpwirtschaft. Er vertritt die Interessen der Alpwirtschaft gegenüber Land- und Volkswirtschaftskreisen sowie in Politik und Gesellschaft. Er fördert die Vernetzung, den Austausch und die den Wissenstransfer im Bereich der Alpwirtschaft. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Unterstützung der Alpbetriebe bei der Erhöhung der Wertschöpfung aus den unter einzigartigen Bedingungen produzierten Alpprodukten. Weitere Informationen: www.alpwirtschaft.ch